Read Poleposition für die Liebe by Bettina Kiraly Online

poleposition-fr-die-liebe

Racing Love - die Serie mit Herz und Happy-End!Jetzt zum START-Preis sichern Frederick – Formel-1-Fahrer und selbstbewusster Herzensbrecher – ist nichts wichtiger, als Erfolg und seine Wirkung nach außen. Seine Gärtnerin Ava hasst es, wenn sie aufgrund ihrer sportlichen Art für jünger geschätzt wird, als sie in Wirklichkeit ist. Obwohl das erste Zusammentreffen der beidenRacing Love - die Serie mit Herz und Happy-End!Jetzt zum START-Preis sichernFrederick – Formel-1-Fahrer und selbstbewusster Herzensbrecher – ist nichts wichtiger, als Erfolg und seine Wirkung nach außen. Seine Gärtnerin Ava hasst es, wenn sie aufgrund ihrer sportlichen Art für jünger geschätzt wird, als sie in Wirklichkeit ist. Obwohl das erste Zusammentreffen der beiden mehr als unglücklich verläuft, freunden sie sich an. Frederick mag Avas Natürlichkeit. Ava verliebt sich in Fredericks Charme. Aber kann zusammenfinden, was sich nicht gesucht hat und allem Anschein nach auch nicht zusammenpasst?Erste Leserstimmen„erfrischende Liebesgeschichte mit witzigen Dialogen“„Der Roman hat alles, was das Herz begehrt: Liebe, Romantik, Herzschmerz, Humor und Erotik!“„eine zuckersüße Lektüre für gemütliche Lesestunden“„prickelnde Liebesszenen und große Gefühle – ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen“„Ein richtiges Gute-Laune-Buch!“Über die AutorinDie Liebe zum Wort hat bei Bettina Kiraly wie bei vielen mit der Begeisterung für das Lesen begonnen. Doch irgendwann erwachten die Geschichten in ihrem Kopf zu eigenen Leben und wollten anders enden, als in den Romanen vorgesehen. Es hat dennoch lange gedauert, bis sie sich an ihren ersten Roman getraut hat. Zehn Jahre lang arbeitete sie an ihrem ersten historischen Liebesroman. Doch sobald sie das Wort „Ende“ das erste Mal unter ein Manuskript geschrieben hatte, war sie infiziert. Ende 2007 hat sich Bettina Kiraly dazu entschieden, ihre erste Geschichte im Selfpublishing zu veröffentlichen. Mittlerweile arbeitet sie hauptberuflich als Autorin....

Title : Poleposition für die Liebe
Author :
Rating :
ISBN : 36644212
Format Type : Kindle Edition
Number of Pages : 293 Pages
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Poleposition für die Liebe Reviews

  • Steffi
    2019-01-08 07:05

    Da ich Sportromanzen liebe, war für mich schnell klar, dass ich "Poleposition für die Liebe" unbedingt lesen musste. Die Autorin war mir bisher unbekannt.Der Einstieg in die Geschichte fand ich sehr gelungen und ich habe mich direkt unterhalten gefühlt. Ava fand ich mit ihrer natürlichen Art sehr sypmpathisch und ein toller Kontrast zu dem Promileben von Frederick. Dieser war mir trotz seines Playboy-Images sehr sympathisch, denn man merkt sofort, dass vieles an seinem Verhalten nur aufgesetzt ist und vielleicht ein wenig Unsicherheit überspielt. Etwas schade fand ich, dass man nicht noch ein bisschen mehr über Fredericks Vergangenheit erfahren hat.Die Liebesgeschichte entwickelt sich sehr gut und kam mir nicht zu aufgesetzt vor. Die Chemie zwischen Ava und Frederick war glaubhaft und absolut prickelnd.Interessant fand ich auch das Formel 1 Setting, da es im Genre der Sportromanzen doch eine sehr nette Abwechslung ist.Der Schreibstil der Autorin war angenehm zu lesen, gestört habe ich mich nur an einigen österreichischen Ausdrücken.Für mich war das Buch ein super Auftakt in die Racing Love Reihe und ich bin schon sehr gespannt auf weitere Geschichten der Reihe.

  • Corinna
    2019-01-08 06:41

    Meine Meinung :In „ Poleposition für die Liebe (Sports Romance) geht es um Frederick, der Formel-1 Fahrer ist und dazu bei den Frauen sehr beliebt. Seine Gärtnerin Ava wird wegen ihrer sportlichen Art jünger geschätzt und das kann sie nicht leiden.Als sich beide das erste mal treffen, läuft es alles andere als gut. Doch irgendwie scheint es zwischen ihnen zu knistern...Ava wird als Gärtnerin für Fredericks Grundstück engagiert und wirkt auf den ersten Blick sehr jung mit ihrem Aussehen.Sie ahnt nicht wie sehr sie noch in Fredericks Leben gerät..Frederick ist als Formeleinsfahrer bekannt und auch bei den Frauen lässt er nichts anbrennen. Er will keine feste Beziehung und sich an eine Frau binden. Wird das Schicksal es ändern ?Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel von Frederick und Ava erzählt. Der Leser kann so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung.Die Kulisse um das Rennfahren macht neugierig einen Blick in diese Welt zu bekommen. Die Nebenfiguren wie Avas Freundin und auch die Mitglieder des Teams von Frederick sind der Autorin gelungen.Die Spannung und Handlung hat mich bei der ersten Begegnung zwischen Frederick und Ava in die Geschichte gezogen. Er denkt zuerst sie wäre eine Reporterin und will sie von seinem Grundstück jagen. Doch dann lernen sich sich kennen und spielen zusammen One Car Uno. Ihre Freundschaft wächst und sie verbringen viel Zeit miteinander. Als plötzlich aus der Freundschaft mehr zu werden scheint, muss sich Ava fragen ob diese Anziehung nur eine kurze Zeit andauert. Beide spielen nicht in den gleichen Verhältnissen und er ist ständig in den Medien. Es entwickelt sich eine Art Freundschaft plus Sache und beide können nicht voneinander lassen. Kann diese Sache gut ausgehen ? Wird es eine Zukunft geben ?Das Cover passt perfekt zur Handlung und fängt das Thema Formeleins gut ein.Die Farben und der Schriftzug passen perfekt zusammen.Fazit :Eine fesselnde Liebesgeschichte, die ich nicht weglegen konnte.

  • Astrid Stegbauer
    2018-12-29 05:02

    Ein Cover, das eindeutig die Blicke auf sich zieht. Man kann sich sofort vorstellen, um was es geht. Ich wurde sofort von der Story gefesselt und konnte den Reader nicht mehr beiseite legen. Bettina Kiraly hat mit ihrem humorvollen Schreibstil eine mega Geschichte geschrieben, die mich begeistert hat. Sie hat ihre beiden Protagonisten Ava und Frederick wunderbar beschrieben, so ich mir sofort ein Bild der beiden machen konnte. Mir war Ava mit ihrer Art sofort sympathisch. Frederick ist am Anfang gewöhungsbedürftig, aber sein Wandel hat mir sehr gut gefallen. Diesen hat man vor allem auch durch die Perspektivenwechsel zwischen den beiden Protagonisten sehr gut verfolgen können.Fazit:Ein sehr gelungener Start in eine neue Serie, die mich sehr gut unterhalten hat. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

  • Corinna Pehla
    2019-01-12 04:05

    Er liebt den Erfolg und er liebt schöne Frauen. Frederick Aigner hat es geschafft. Er ist nicht nur ein äußerst bekannter Formel1-Fahrer, auch die Frauenherzen fliegen ihn nach. Dabei hat er eine einzige Regel, nur keine Beziehung und keine Frau bleibt länger als eine Nacht bei ihm.Jedoch ändert sich einiges, als er auf seine neue Gärtnerin Ava trifft. Sie sieht nicht nur jünger aus als sie ist, nein, sie ist auch der legere Typ und ein Fan vom Rennsport.Eine Freundschaft entsteht, aber mehr auf keinen Fall...Zeit für eine Wiederholung:Ich liebe die Bücher von Bettina Kiraly! Dies ist ein Fakt, der mir auch bei „Racing Love – Poleposition für die Liebe“ bewusst wurde. Schließlich hat mich auch dieser erste Teil ihrer neuen Reihe voll erwischt.1) Racing Love – Poleposition für die Liebe2) Racing Love – Boxestopp für einen KussDer zweite Teil wird noch erscheinen, ist aber schon ganz fest eingeplant. Doch nun zu diesem ersten Band.Gleich zu Beginn lernen wir Frederick kennen und merken recht schnell wie er zu Beziehungen steht. Er ist zwar mit Frauen zusammen, doch unverbindlich. Dies ist ihm sehr wichtig und seine eiserne Regel.Ava ist genau das Gegenteil. Sie ist ein offener Mensch, steht nicht auf materielle Dinge und wirkt jünger als sie ist. Die erste Begegnung der Beiden ist hier sehr lustig zu lesen, denn es herrscht nicht gerade Sympathie und eher eine ablehnende Haltung.Das sich das Blatt wendet und dann die Freundschaftslinie gefahren wird, hat unheimlich viel Spaß gemacht.Was Bettina Kiraly zusätzlich sehr gelungen ist, wir merken dieses Knistern in der Luft, wir lesen von der wirklich guten Freundschaft und haben dabei Fredericks Haltung jederzeit im Hinterkopf. Immer ist klar, er ist kein Typ für eine Beziehung, er freut sich über die platonische Freundschaft und doch, da ist etwas in der Luft. Dies ist so gut gelungen und dies war es auch, was mich immer zum Buch gezogen hat, auch wenn sehr oft eigentlich keine Zeit zum Lesen war. Eigentlich...Auch der lockere und sehr unterhaltende Schreibstil hat mir wie immer sehr gefallen. Bettina Kiraly weiß wie sie unterhalten kann und sie weiß wie sie Leserinnen und Leser am Buch hält. Die Kapitel waren so aufgeteilt, dass man Pausen hätte einlegen können und nicht zu lange auf einen Break warten musste, nur das Pausieren war für mich nicht immer einfach, schließlich musste ich doch wissen wie es weitergeht.Auch das dieses Buch im Wechsel der Protagonisten geschrieben wurde, war sehr gut gelöst. So wurde mal ein Kapitel aus Avas Sicht geschrieben und dann wieder eines aus der Sicht von Frederick. Dies hat aus dem Grund so gut geklappt, als dass wir merkten warum Missverständnisse entstanden sind, warum jemand etwas so oder so versteht und warum jemand handelt, wie er es tut. Wunderbar.Ich selber freue mich wahnsinnig darauf wieder einen Blick hinter die Kulissen der Formel 1 zu werfen und einen zweiten Teil zu beginnen. Weiter so!Mein Fazit:Ein unterhaltender und schöner Roman und dies nicht nur für Fans des Rennsports. Charaktere die uns persönliche Einblicke durch ihre eigene Sichtweise geben, haben für mich eine sehr gute Nähe zugelassen. Ich freue mich auf Teil 2.

  • [☆] мєℓαиιє [★]
    2018-12-25 06:46

    Frederick ist der Shootingstar der Formel 1. Mit einer Menge Selbstbewusstsein bricht er die Herzen der Frauen in seiner Umgebung. Die, die er nach einer Nacht wieder wegschickt. Erfolg und seine Wirkung nach außen sind die einzigen Dinge, die ihm wirklich wichtig erscheinen.Bis er Ava kennenlernt, seine neue Gärtnerin. Ihre unkomplizierte und natürliche Art macht es ihm einfach, sie nicht zu mögen.Obwohl das erste Treffen nicht unbedingt so verläuft, wie beide sich das vorstellen, entwickelt sich eine Freundschaft, die alles, woran Frederick bislang geglaubt hat, in den Schatten stellt.Aber was, wenn es über Freundschaft hinaus geht? Was passiert, wenn sich die Dinge so entwickeln, wie keiner von beiden sie je geplant hat?Oh, ich kann euch sagen: Der Schreibstil von Bettina Kiraly ist unglaublich toll und ich habe mich beim Lesen gefragt, wieso ich nicht schon viel eher auf die Autorin aufmerksam geworden bin.Ava ist eine Person, die man einfach gern haben muss. Ihre natürlich, humorvolle und doch ernste Art hat mir sofort gefallen. Sie lässt sich nicht aus der Ruhe bringen, sagt was sie denkt und das auch vor jemandem wie Frederick.Dieser hat anfangs ein Weltbild, wo ich wirklich die Bratpfanne zücken wollte, um es irgendwie zu verändern. Der andere Teil von mir konnte es aber auch wirklich verstehen.Als aufstrebender Stern am Formel 1 Himmel steht er sehr in der Öffentlichkeit und auch unter Druck. Er versucht seine Gefühle zu verbergen und doch schafft es Ava hinter diese Fassade zu blicken.Seine mühsam aufgebaute Mauer beginnt zu bröckeln und doch zieht sie sich sofort wieder hoch, als Gefühle ins Spiel kommen.Gefühle, Leidenschaft und Zuneigung. All das, was Frederick nie wieder so nahe an sich heran lassen wollte.Besonders gefallen hat mir auch der Schlagabtausch der beiden Protagnoisten. Ava, die Frederick oft genug in seine Schranken weist und Frederick, der das einfach nicht richtig auf sich sitzen lassen will.Humorvolle Momente haben diese Momente genauso sehr unterstrich, wie Momente, in denen sie einfach nicht die Finger voneinander lassen konnten.Und gerade da hatte ich nie das Gefühl, dass es irgendwie nicht in den Storyverlauf passt oder zu viel erscheint.Langsame Annäherung, keine überhasteten Entscheidungen oder zumindest nicht dieses "Zack, ich liebe dich. Wir sind jetzt zusammen, bis an unser Lebensende." ..Auch den sportliche Aspekt hat die Autorin wirklich gut in die Geschichte eingebaut. An manchen Stellen hatte ich sogar das Gefühl, direkt mit an der Strecke zu stehen.Bettina Kiraly gibt außerdem nicht nur einen Blick auf die Strecke, sondern auch hinter die Kulissen, ein Umstand der mir sehr gefallen hat.Der Roman bietet soviel, was das Herz eines Lesetierchens höher schlagen lässt. Humor, Leidenschaft, Gefühle, Freundschaft ( mit gewissen Vorzügen) und auch das Formel 1 Herz in mir, kam bestens auf seine Kosten.Wie kann ich da keine Leseempfehlung aussprechen? Ein Buch, welches mir wirklich gefallen hat und ich freue mich bereits jetzt auf Band 2 der Reihe. ♥

  • Sarah M.
    2018-12-22 10:52

    Obwohl Formel-1-Rennfahrer Frederick bei seinem ersten Zusammentreffen mit Ava einem Irrtum erliegt, entsteht eine wunderbare Freundschaft. Doch Ava wünscht sich so viel mehr. Um sein Interesse zu wecken, müsste sich Ava sprichwörtlich vom grauen Entlein in einen Schwan verwandeln ...„Poleposition für die Liebe“ ist der erste Teil der Racing-Love-Reihe von Bettina Kirely.Das Cover gefällt mir ganz gut. Es passt zu Frederick und seinem Lebensstil.Der Klappentext ebenso die Tatsache, dass es sich um einem Rennfahrer dreht, haben mein Interesse geweckt.Dies ist mein erstes Buch der Autorin Bettina Kirely.Ihr Schreibstil ist leicht und flüssig.Einzig mit einigen österreichischen Ausdrücken hatte ich ein paar kleine Probleme.Die Geschichte wird aus der Sicht von Frederick und Ava erzählt.Mir hat dieser Erzählstil gut gefallen.Man bekommt so einen noch besseren Einblick in die Protagonisten, was die Story noch interessanter gemacht hat!Frederick und Ava haben mir gut gefallen.Er ist der Newcomer der österreichischen Formel 1 und ein Herzensbrecher durch und durch.Ein wenig arrogant und mit einer prägenden Vergangenheit.Ava ist eine nette und liebe Protagonistin, die aufgrund ihres Alters meist sehr jung geschätzt wird.Sie ist sehr familiär und naturverbunden.Ihr fehlt es manchmal auch ein wenig an Selbstvertrauen,weshalb sie sich mit der starken Medienpräsenz von Frederick oft auch überfordert fühlt.Die Kombination der Protagonisten hat mir gut gefallen.Auch ihre Freunde, Kollegen und Familien bieten ein tolles Umfeld.Zum Ende hin, ging dann alles doch etwas flott,sodass mir vor allem die Thematisierung von Fredericks Eine-Nacht-Regel zu schnell beiseite geschoben wurde, und die Bekehrung bei ihm eintritt.Fredericks und Avas Geschichte wird begleitet von witzigen und harmonischen Szenen.Eine Story von übereilten Vorurteilen, 'Gegensätze ziehen sich an'und der Bindungsphobie des männlichen Protagonisten.Eine gute Mischung aus allem für einen kurzweiligen Lesespaß.4 von 5 Sterne

  • Heike
    2018-12-25 04:49

    Genau so muss ein Liebesroman sein. Ich bin hin und weg von dieser Geschichte. Erst durch das Cover bin ich auf das Buch aufmerksam geworden. Es ist sehr ansprechend gestaltet und passt einfach super. Der Schreibstil gefällt mir auch sehr gut; er ist flüssig, leicht verständlich und ließ mich sofort in die Story eintauchen. Ich fühlte mich direkt wohl beim lesen und hätte am liebsten nicht mehr aufgehört. Ein wirklich angenehmes Lesevergnügen. Ava und Frederick sind schon sehr unterschiedlich. Ava ist sehr bodenständig, natürlich und man muss sie einfach mögen. Frederick dagegen ist eher der Überflieger, stellenweise wirkt er arrogant, richtig überheblich. Und seine übliche Art mit Frauen umzugehen, finde ich einfach sehr unschön. Anfangs konnte ich mir nicht vorstellen, wie die Autorin aus diesen beiden ein Pärchen zaubern will. Besonders gefallen haben mir Ava’s Freundinnen Allesia und Milla, die ihr immer zur Seite standen und für sie da waren. So jemanden braucht man einfach in seinem Leben. Nur gut, dass auch Frederic Freunde hat, die ihn auf den richtigen Weg schubsen. Für mich ein gelungener Auftakt zu einer neuen Reihe, die ich auf jeden Fall im Auge behalten werde. Ich freue mich schon jetzt auf weitere Teile. Racing Love Reihe1. Poleposition für die Liebe 2. Boxenstopp für einen Kuss (22.02.18)3. ???4. ???5. ???

  • Christina
    2018-12-23 10:56

    Für mich als Formel 1-Fan gab es natürlich kein Halten als ich von diesem Setting für einen Liebesroman las und konnte mich mit Gärtnerin Ava, die, als durchschnittliche Frau wie du und ich, beruflich bedingt in die faszinierende Welt des Rennfahrens eintaucht, von Seite 1 an identifizieren. Ihre Begegnung mit dem vielversprechenden Nachwuchsfahrer Frederick, der alles daran setzt sein Gesicht in den Medien bekannt zu machen und seinem Image von kurzfristigem, aber wohl inszenierten "Modelkonsum", gerecht zu werden, ist von Anfang geprägt von dem Zusammenprall zweier Welten, die sich nicht vereinen lassen, Ava fasziniert ihn, bei ihr kann er sich fallen lassen wie bei keiner anderen, doch wird er lernen in der Öffentlichkeit zu einer Frau zu stehen, die so gar nicht dem entspricht, was die Medien von ihm und seiner Glamourwelt erwarten?Eine schöne, romantische Geschichte für nebenher, ohne Längen aber auch ohne Highlights und unerwartete Wendungen!

  • Winniehex
    2018-12-22 02:47

    Der neue Shootingstar in der Formal 1 ist Frederick, er hat eine arrogante Art und Weise an sich, aber die Frauen liegen ihm zu Füßen. Natürlich ist Frederick auch kein Mann für lange Sachen, er bedient sich an einer Frau und geht dann wieder getrennte Wege, bis er auf seine Gärtnerin Ava trifft. Beide geraten erst heftig aneinander aber kommen sich dabei dann doch näher und eine Freundschaft entsteht. Aber aus Freundschaft wird es schnell mehr und beide kommen sich näher wie Sie eigentlich wollen.Meiner Meinung nach ein spritziges Buch, die Geschichte ist frisch und liest sich gut. Auch die Zusammenhänge sind schön formuliert, man hat keine Schwierigkeiten in das Buch einzusteigen. Das einzige was mir etwas gefehlt war das Tiefgründige. Ansonsten kann man den Roman gut weiterempfehlen.